vergessen ?  Noch nicht angemeldet ?

Der Verein Eichsfeld Aktiv - Gesellschaft zur Entwicklung des Ländlichen Raumes im Eichsfeld e.V. führt, getragen durch die Arbeitsgruppe Forum Fachwerk Eichsfeld, gemeinsam mit der LEADER RAG Eichsfeld eine Veranstaltungsreihe zum Thema Baukultur & Demografischer Wandel im Eichsfeld durch. Informationen dazu hier auf dieser Seite bei Veranstaltungen und in der Informationsbörse.

Bei einem alten Haus ist gerade bei den steigenden Heiz­kosten der Energie­bedarf ein wichtiges Kriterium. Daher kommt es gerade im Altbau darauf an geschickte wärmedämmende Massnahmen zu ergreifen, die die Bausubstanz erhalten.

Baukultur und Naturschutz – ein spannungsreicher Bogen von Flächenversiegelung bis ökologisch Bauen

Zaunkönig

  mehr

13 10 29Einladung _Eichsfeld-aktiv & IBA_2013-10-29

IBA im Eichsfeld

  mehr

Thüringer Allgemeine berichtet über FFE Aktivitäten

FFE: Papke Foto v E. Jüngel TA

Immer noch warten viele Fachwerkhäuser auf Sanierung  mehr

FFE: Papke Foto v E. Jüngel TA

Toller  Bericht der TA Reporterin Natalie Hünger über die Aktivitäten der Fachwerkbörse im Eichsfeld!

Dieser ist unter:

Thüringer Allgemeine

zu finden.

und unten zum Download.

Mit Bildern von E. Jüngel.

Wandbehang als Beispiel für die Verwendung von alten Ziegeln
Eichsfeld. Auch wenn sich fast 24 Jahre nach der Wende baulich schon viel in den Eichsfelder Städten und Dörfern zum Positiven verändert hat, so gibt es doch auch heute noch eine ganze Reihe von Fachwerkhäusern, die vor dem Verfall gerettet werden müssen.

Das Forum Fachwerk Eichsfeld hat sich dieser großen Aufgabe vor Jahren verschrieben. Die Organisationsform hat sich verändert, aber die Aufgaben und Anliegen sind die selben geblieben. Das Fachwerk-Forum wurde einst von der Firma Holzbau Bode, der Interessengemeinschaft Bauernhaus und der Lebens- und Agrarkulturellen Initiative (Kastanienhof Marth) gegründet. Heute ist das Forum eine Arbeitsgruppe des Regionalentwicklungsvereins "Eichsfeld aktiv", was Götz Papke, er ist Mitglied der Arbeitsgruppe, nicht als nachteilig empfindet. Denn bei "Eichsfeld aktiv" sei auch der Landkreis Eichsfeld Mitglied. "Wir sind jetzt breiter aufgestellt und gut vernetzt", nennt Papke wichtige Vorteile. Er selbst ist gerade dabei, den abgebrannten Teil des Kastanienhofes wieder aufzubauen. Nach wie vor betreibt das Forum die Gebäude- und Baustoffbörse im Internet. An die 50 Fachwerkhäuser werden hier in Wort und Bild vorgestellt. Die meisten befinden sich schon seit einigen Jahren in der Börse. "Es ist alles aktuell", betont Papke. Die Forumsmitglieder geben die Hoffnung eben nicht auf, dass sich doch noch ein ambitionierter Fachwerk-Fan findet, der sich den Wiederaufbau oder die Sanierung zutraut. Und es gibt ganz aktuell einen Erfolg zu vermelden. In Martinfeld sollte ein Fachwerkhaus in der Gartenstraße abgerissen werden. Die Gemeinde stellte dafür einen Förderantrag auf Unterstützung aus dem Leaderprogramm. Der Entscheidung ging eine Hausbegehung durch die Arbeitsgruppe voraus. Das Ergebnis: Das Haus hat ortsbildprägenden Charakter und ist verhältnismäßig gut erhalten, also zu schade für einen Abriss. Das Fachwerk-Forum empfahl stattdessen, einen neuen Nutzer für das denkmalgeschützte Haus zu suchen und die Sanierung zu unterstützen. Und der konnte sogar gefunden werden. "Die Martinfelder Jugendherberge hat das Fachwerkhaus übernommen und will hier weitere Übernachtungsmöglichkeiten schaffen", erzählte Götz Papke erleichtert.

Solch gute Nachrichten gebe es im Schnitt drei bis fünf Mal pro Jahr. "Viele Häuser müssen lange auf einen guten Ausgang warten. Aber die Entscheidung der Bauherren muss oft auch erst einige Zeit reifen", weiß er. Wer sich entschieden hat, ist froh über Hilfe - ob fachlich oder das Baumaterial betreffend. Wer wissen möchte, welche Baufirmen und Architekten sich mit der Fachwerksanierung gut auskennen, bekommt beim Forum Tipps. Und wer Baumaterial sucht, kann in der Baustoffbörse stöbern. Das Material lagere an verschiedenen Stellen im Eichsfeld, so Papke. Einfache alte Ziegel zum Beispiel seien wunderbar geeignet, um Westfassaden, die dem Wetter ausgesetzt sind, zu schützen. Und gern sähen es die Forumsmitglieder, wenn sich ihrem Verbund noch mehr Baufirmen anschließen würden, um den Bauherren eine noch breitere Palette an Leistungen empfehlen zu können. Das Forum ist zu finden unter www.forum-fachwerk-eichsfeld.de

Natalie Hünger / 24.08.13 / TA


Natalie Hünger / 24.08.13 / TA